Home DT Page MM! Page Download News Links

Die Digital Talk stellt sich vor.



Vielleicht wirst du jetzt verdutzt sein und fragen, was ist Digital Talk! Nein wir sind kein Chatroom und auch kein neuer Provider. Nein, die Digital Talk (DT) ist ein Diskettenmagazin für den Commodore 64 und es gibt die DT jetzt schon seit 1993. Über 50 Ausgaben sind bereits erschienen und alle 2 Monate erscheint eine neue Ausgabe. Und wer nun glaubt, das alles am C64 schon lange vorbei ist, der wird erstaunt sein, was es alles in der Digital Talk zu lesen gibt! Wir berichten über neue Spiele, C64-Partys, Testen neue Hardware und bieten einen großen Flohmarkt mit vielen Adressen von C64 Händlern und Privatleuten! Das beste an der ganzen Sache ist, dass jeder sich ohne große Probleme mit uns in Verbindung setzen kann und sich aktiv an der Gestaltung beteiligen kann, sei es nun mit Texten, Grafiken, Musiken oder Programmen für den C64. Wir haben für alles ein offenes Ohr und wir können euch weiterhelfen!


Die Digital Talk ist ein Magazin von DT-Lesern für DT-Leser!


Wer nun fragt, wer wir sind, der wird sich wundern, denn wir sind genauso wie ihr Fans vom Commodore 64 und wir wollen ihn am Leben erhalten, so lange es geht! Im einzelnen wären dies CHAMP (Marc Kayser), der für die zahlreichen Einsendungen, die DT-Abos und für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist! Er schreibt Monat für Monat hunderte von Leuten an, um sie zu motivieren etwas für die DT zu tun und es gelingt auch meist! Dann haben wir unseren Grafiker MAC (Marc Colling), der neben vielen tollen Bildern in der DT, auch schon mal eine tolle Musik für uns springen lässt. Auch zeichnet er ab und zu unsere DT-Diskhülle! Für die Internetpräsenz ist neben URL (Ferdinand Gansberger) zur zeit auch MR. MUSEUM (Michael Weigel) zuständig. Und dann gibt es mich noch (DEJUHRA - Matthias Köth). Ich erstelle die Digital Talk und leite das gesamte Projekt zur zeit!


Wer nun Blut geleckt hat und einmal in die DT hineinschauen möchte, der kann sie sich auf dieser Seite downloaden und mittels eines C64-Emulators anschauen. Besser ist es natürlich diese sich auf einen richtigen C64 herüberzuziehen (Starcomander + X-1541 Kabel) und sie am richtigen C-64 anzusehen, denn nur so hat man das richtige Feeling! Wer nun nicht über solche eleganten Möglichkeiten wie Starcomander oder Emulator verfügt, der kann uns auch per Post, Phone oder E-Mail gerne kontakten.


Und immer daran denken - der C64 wird niemals sterben.


Wir wünschen viel Spaß mit der Digital Talk!



Zurück zur: Startseite .